Dying ..

Die vier edlen Wahrheiten

 

Die oben bereits erwähnten 4 edlen Wahrheiten bilden den Kern der Lehre, sehen wir sie uns also nochmal an... 

 

 Bei genauer Betrachtung stellt man fest, dass die erste Wahrheit, das Leiden feststellt.  Die zweite Wahrheit beschreibt die Entstehung und die Ursachen des Leidens. Die dritte edle Wahrheit sagt bereits aus, dass die Ursachen vermieden werden müssen, um das Leiden zu vermeiden, die 4. edle Wahrheit beinhaltet letztlich den Weg dahin.

 

1. Das Leiden

2. Die Entstehung des Leidens

3. Aufhebung des Leidens

4. Der Pfad der zur Aufhebung des Leidens führt

 

 

Die Erste Edle Wahrheit (dukkha)

 

Originaltext: „Das (unerleuchtete) Leben im Daseinskreislauf ist leidvoll: Geburt ist Leiden, Altern ist Leiden, Tod ist Leiden; Kummer, Lamentieren, Schmerz und Verzweiflung sind Leiden. Gesellschaft mit dem Ungeliebten ist Leiden, das Gewünschte nicht zu bekommen ist Leiden. Kurz, die fünf Aneignungen (skandha, khandhah) sind Leiden.“

 


Die fünf Aneignungen, skandhas, definiert die menschliche Person über fünf Daseinsfaktoren: Körperlichkeit, Gefühl, Wahrnehmung, Geistesformation und Bewusstsein. Das Problem liegt darin, dass diese Daseinsfaktoren vergänglich sind und sich mit der Wiedergeburt auf Grund des neuen Umfelds ändert. Die Menschen betrachten sich für gewöhnlich jedoch als "festes Ich", dieser Egoismus führt zu Gier, Hass und Verblendung und sorgt somit für das Leiden.


Die Zweite Edle Wahrheit (samudaya)

 

Originaltext:  „Die Ursachen des Leidens sind Begehren, Abneigung (negatives Begehren) und Unwissenheit (über die Natur des Leidens): Das Verlangen/Durst , - begleitet von Leidenschaft bzw. Wonne, genossen eben hier und eben da - nämlich das Verlangen nach Sinneslust, das Verlangen nach Werden, das Verlangen nach Nicht-Werden.“

 

Wie oben schon bereits erwähnt, sind es Gier, Hass und Verblendung, die zum Leiden führen. Der beschriebene selbstsüchtige "Durst" (tanha) ist Auslöser für das Leiden (dukkha) und laut Buddha entsteht aller Streit auf der Welt auf Grund dieses selbstsüchtigen Verlangens.



Die Dritte Edle Wahrheit (nirodha)

 

Originaltext: „Durch das Erlöschen (nirodha) der Ursachen erlischt das Leiden: Das restlose Vergehen bzw. Enden, Abkehren, Abtreten, Aufgeben und Loslassen genau dieses Verlangens (tanha).“

 

Die dritte Wahrheit, welche auf der Erkenntnis der ersten beiden aufbaut, erkennt bereits, das eine Aufhebung des Leidens (dukkha), durch das Auslöschen (nirodha) der Ursachen (tanha) möglich ist.

 

Die Vierte Edle Wahrheit (magga)

 

 

Originaltext: „Erlöschen des Begehrens (und damit des Leidens) ist möglich. Zu diesem Erwachen führt der „Edle Achtfache Pfad“: Rechte Sicht, rechte Entschlossenheit, rechtes Reden, rechtes Handeln, rechter Lebensunterhalt/-erwerb, rechtes Bemühen, rechte Aufmerksamkeit/Achtsamkeit, rechte Konzentration.“

 

Nachdem die dritte edle Wahrheit bereits festgestellt hat, das ein Ausweg aus dem Leiden möglich ist, zeigt die vierte edle Wahrheit den Weg aus dem Leiden- der edle achtfache Pfad.

Bildchen // Designer
Gratis bloggen bei
myblog.de

Gratis bloggen bei
myblog.de